Titelbild

Sinnvolle Technik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

IAT setzt wissenschaftlichen Austausch mit Korea fort

Pressemitteilung vom 29.08.2012
Redaktion: Claudia Braczko

Der koreanische Wissenschaftler Prof. Dr. Sang-Hoon Ahn von der renommierten Seoul National University, College of Social Sciences, besuchte jetzt das Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule) im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Er und Bohye Joo von der TU Dortmund informierten sich im Gespräch mit IAT-Direktor PD Dr. Josef Hilbert, Peter Enste und Sebastian Merkel für die Forschungskooperationen, die der Forschungsschwerpunkt Gesundheitswirtschaft und Lebensqualität des IAT seit einigen Jahren mit Südkorea unterhält.

Besonderes Interesse zeigten sie koreanischen Gäste an einem Projekt, dass sich mit der Verbindung von Technik und Sozialem beschäftigt in Verbindung mit der Pflegeversicherung. Da Deutschland und Südkorea ein sehr ähnliches Pflegeversicherungsmodell aufgebaut haben, erscheint es sinnvoll, Chancen und Möglichkeiten auszuloten, wie mit sinnvollem Einsatz von Technik ein selbstbestimmtes Leben im Alter unterstützt werden kann. Weitere Ideen für gemeinsame Kooperationen sollen bei einem weiteren Treffen im Winter in Seoul entwickelt werden.

Korea-Besuch 21.08.2012

Für weitere Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Peter Enste
Josef Hilbert
Sebastian Merkel