Titelbild

„Seniorenwirtschaft hat Zukunft“

IAT und DISW geben neue Zeitschrift „Seniorenwirtschaft“ heraus

Pressemitteilung vom 04.06.2009
Redaktion: Claudia Braczko

Mit einer neuen Fachzeitschrift wenden sich das Institut Arbeit und Technik (IAT/FH Gelsenkirchen) und das Deutsche Institut für Sozialwirtschaft (DISW), Lüneburg, an Fach- und Führungskräfte der Seniorenwirtschaft sowie an die interessierte Fachöffentlichkeit. Die Zeitschrift, die mit sechs Ausgaben pro Jahr im Nomos-Verlag erscheint, stellt die Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen und ökonomischen Effekten der demografischen Alterung in den Mittelpunkt, diskutiert Herausforderungen und Chancen und informiert über innovative Dienstleistungen, Technologien und Produkte, Markttrends und Konzepte.
Die kommenden Hefte der Zeitschrift haben die Titelthemen „Schöner Wohnen im Alter“, „Innovative Dienstleistungen für Senioren“, „Lebenslanges Lernen“ und „Gesundheit für ein gutes und langes Leben“.

Zielgruppe der Zeitschrift sind alle Akteure, die sich mit Fragen des demografischen Wandels auseinandersetzen, z.B kommerzielle und nicht-kommerzielle Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für mehr Lebensqualität im Alter, Kommunen und Verbände, Pflegeeinrichtungen, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Stiftungen, die Medien u.a.m

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Michael Cirkel