Titelbild

KLINIK - WIRTSCHAFT - INNOVATION

2. Klinikkonferenz der Metropole Ruhr am 7. November 2007 in Bochum

Pressemitteilung vom 05.11.2007
Redaktion: Claudia Braczko

Unter dem Titel “Regionaler Aufbruch – Internationale Perspektive” lädt das Netzwerk MedEcon Ruhr am 7. November zur zweiten Auflage der Klinikkonferenz Ruhr nach Bochum. Nach dem gesundheitspolitisch aufgeladenen Debüt im Vorjahr richtet sich der Blick diesmal nach vorne, hin zu innovativen Lösungskonzepten für die aktuellen und zukünftigen klinikwirtschaftlichen Herausforderungen. Im Mittelpunkt steht die Idee einer “Internationalen Krankenhausausstellung” (IKA). Die Ausstellung soll in den kommenden Jahren regionale Innovationen einem internationalen Fachpublikum zugänglich machen und eine bislang einzigartige klinikwirtschaftliche Expertise entwickeln.

Ausgangspunkt dafür ist der “Trendreport Klinikwirtschaft Ruhr”, der im Rahmen der Konferenz erstmals präsentiert wird. “Es geht uns nicht um kollektives Wundenlecken”, so MedEcon-Vorstand PD Dr. Josef Hilbert vom Institut Arbeit und Technik (IAT/Gelsenkirchen). Die wirtschaftliche Großwetterlage im Krankenhaussektor ist bekannt schlecht. Wichtig für die Region sind die Einrichtungen, die mit kreativem Kalkül und interessanten Konzepten neue Wege beschreiten. Da hat die Metropole Ruhr als größte Kliniklandschaft der Nation einiges zu bieten. Erstes Ziel ist und bleibt natürlich die Verbesserung der regionalen Versorgungsstrukturen – die “IKA” steht für eine Leistungsschau, eine Klinik-Expo, mit der die entsprechenden Top-Projekte gebündelt und vermarktet werden sollen.

Zu der Konferenz in der Bochumer Stadtpark-Gastronomie werden rund 400 Teilnehmer aus Klinikwirtschaft und assoziierten Branchen erwartet. Als Referenten haben neben NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, KGNW-Geschäftsführer Richard Zimmer und BEKVorstand Birgit Fischer auch einige renommierte internationale Gäste ihre Teilnahme angekündigt.

Info: www.klinik-wirtschaft-innovation.de

PRESSEKONFERENZ:
Im Rahmen der Klinikkonferenz Ruhr findet am 7. November 2007 um 13.15 Uhr eine Pressekonferenz statt. Akkreditierung via Email oder Fax an: lhp@reviera.de, Fax: 0201/2740815

Für weitere Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Michaela Evans
Josef Hilbert