Titelbild

Der tertiäre Sektor im volkswirtschaftlichen Zusammenhang

Der tertiäre Sektor im volkswirtschaftlichen Zusammenhang: zwei alternative Sichtweisen. Gelsenkirchen: Inst. Arbeit und Technik. Veröffentlichung im Rahmen des WZN-Verbundprojektes "Zukunft der Arbeit II": Diskussionspapier, Nr. 14 - Graue Reihe des Instituts Arbeit und Technik, Nr. 2001-03

Helmstädter, Ernst

Zusammenfassung

Die Untersuchung betrachtet den tertiären Sektor unter dem Aspekt der gesamtwirtschaftlichen Leistungserstellung in der Wissensgesellschaft. Sie stellt die komplexe Rolle der Dienstleistungen in der arbeitsteiligen Interaktion bei der laufenden Produktion ebenso wie bei der wissensteiligen Interaktion zur innovatorischen Entwicklung in den Mittelpunkt. Der Teil I zeigt, welche Unterteilung des tertiären Sektors sich angesichts seiner vielgestaltigen Leistungsbeiträge unter dem Aspekt dieser beiden Interaktionsbereiche empfiehlt. Teil II greift noch einmal den Stand der Diskussion über das einfache Zwei-Sektor-Modell von Baumol auf, insbesondere um auf dessen Beschränkungen hinzuweisen.

Download

Der tertiäre Sektor im volkswirtschaftlichen Zusammenhang

Der tertiäre Sektor im volkswirtschaftlichen Zusammenhang: zwei alternative Sichtweisen. Gelsenkirchen: Inst. Arbeit und Technik. Veröffentlichung im Rahmen des WZN-Verbundprojektes "Zukunft der Arbeit II": Diskussionspapier, Nr. 14 - Graue Reihe des Instituts Arbeit und Technik, Nr. 2001-03

Helmstädter, Ernst

Abstract

Die Untersuchung betrachtet den tertiären Sektor unter dem Aspekt der gesamtwirtschaftlichen Leistungserstellung in der Wissensgesellschaft. Sie stellt die komplexe Rolle der Dienstleistungen in der arbeitsteiligen Interaktion bei der laufenden Produktion ebenso wie bei der wissensteiligen Interaktion zur innovatorischen Entwicklung in den Mittelpunkt. Der Teil I zeigt, welche Unterteilung des tertiären Sektors sich angesichts seiner vielgestaltigen Leistungsbeiträge unter dem Aspekt dieser beiden Interaktionsbereiche empfiehlt. Teil II greift noch einmal den Stand der Diskussion über das einfache Zwei-Sektor-Modell von Baumol auf, insbesondere um auf dessen Beschränkungen hinzuweisen.The paper considers the tertiary sector under the aspect of its productive contributions to the economy in a knowledge society. It analyses the complex role of services that belong to the division of labour in ongoing production as well as to the division of knowledge in the course of searching for innovations. Part I shows which kinds of subdivision of the tertiary sector are possible when faced with its multiple contributions under the aspect of these two interaction fields. Part II once again deals with the state of the discussion on the simple two-sector-model of Baumol, in particular in order to refer to its limitations.

Download (written language is german)