Titelbild

Regionalisierte Strukturpolitik als Lernprozess: verbundspezifische Projekte im Rahmen einer regionalisierten Strukturpolitik

Regionalisierte Strukturpolitik als Lernprozess: verbundspezifische Projekte im Rahmen einer regionalisierten Strukturpolitik, Erfahrungen in Ziel-2-Regionen, Zwischenbilanz, Best-Practice und Konsequenzen für zukünftige Projekte. Gelsenkirchen: Inst. Arbeit und Technik. Graue Reihe des Instituts Arbeit und Technik, Nr. 2000-11

Baumer, Doris / Rehfeld, Dieter / Wompel, Margarete

Zusammenfassung:

Im Rahmen der regionalisierten Strukturpolitik hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen seit 1994 Projekte gefördert, die auf eine enge Verzahnung zwischen regionaler und sektoraler Strukturpolitik abzielen. Insgesamt wurden durch diesen „verbundspezifischen“ Ansatz 35 Einzelprojekte in den Regionen des Landes gefördert. Der vorliegende Projektbericht stellt die Ergebnisse einer Evaluierung dieser Projekte vor. Auf Basis einer Analyse der Projektunterlagen und ergänzender Expertengespräche wurden formale Rahmenbedingungen, der regionale und sektorale Kontext sowie das Vorgehen bei der Durchführung der Projekte untersucht. Darüber hinaus wurden vier best-pratice-Projekte tiefergehend mit dem Ziel untersucht, die möglichen Ergebnisse derartiger Projekte und deren Voraussetzungen genauer zu erfassen. Als Ergebnis der Evaluierung werden typische Spannungsfelder bei der Durchführung derartiger Projekte herausgearbeitet. Das Ergebnis bildet ein auf diese Spannungsfelder ausgerichteter Fragenkatalog. Dieser Fragekatalog soll dazu beitragen, die sich bei der Projektdurchführung stellenden Spannungsfelder kontinuierlich zu reflektieren und damit die Chancen auf eine Optimierung der Ergebnisse erhöhen.

Download