Titelbild

Entwicklung eines Trainingsprogramms zur Verbesserung der Lebensqualität von Personen mit Down-Syndrom durch die Prävention von Übergewicht / HealthyDS

Abbildung Cohesion - Fische im Glas
© Can Stock Photo Inc. / rfcansole

Hintergrund

HEALTHY DS wurde ins Leben gerufen, um einen gesundheitsbewussten Lebensstil von Menschen mit Down-Syndrom zu fördern. Dies bezieht auch deren Verwandte, Angehörige sowie professionelle Begleitpersonen mit ein. Im Mittelpunkt steht dabei die Reduzierung bzw. Vermeidung von Übergewicht durch ein innovatives Trainingsprogramm.

 

Konkrete Ziele:

  • Vermittlung eines gesundheitsbewussten Lebensstils.
  • Das Sammeln, Evaluieren und Verbreiten von Informationen, Erfolgsfaktoren und Good-Practice Beispielen in diesem Kontext.
  • Entwicklung von Hintergrundinformationen und Trainingsmaterial, das auf Menschen mit Down-Syndrom zugeschnitten ist und Unterstützung bei einer selbstwirksamkeitsbezogenen gesunden Lebensweise hilft.
  • Anpassung der Trainingsmaterialien und Unterstützungsangebote an die Bedürfnisse von Menschen mit Down-Syndrom.
  • Entwicklung von zugänglichen und benutzerfreundlichen Informations- und Kommunikationstechnologien zur Unterstützung der Trainingsmethode.

Vorgehen

Ziel des Projektes ist es ein Trainngsprogramm zu entwickeln, dass Menschen mit Down-Syndrom dabei unterstützt Kompetenzen zu entwickeln, die ein gesundes Leben begünstigen. Dies beinhaltet die Entwicklung von Hintergrund- und Trainingsmaterial, das auf Menschen mit Down-Syndrom zugeschnitten ist. Um die Vermittlung der entwickelten und zusammengestellten Materialien zu fördern und europaweit flächendeckend zugänglich zu machen, wird eine online-Plattform durch das IAT aufgesetzt. Eine der Säulen der Trainingsmethodik wird die Entwicklung praktischer Tätigkeiten sein, die zur Stärkung der Eigenleistung führt. Darüber stehen die Familien und Fachkräften im Fokus, um so eine möglichst große Unterstützung zu generieren und eine erfolgreiche Adaption und Implementation zu erzielen.

Das IAT ist für die technische Umsetzung der Traniningsmethoden zuständig. Hierzu wird eine Online-Plattform (http://www.healthyds.eu/) eingerichtet, auf der nicht nur Informationen bereit gestellt werden, sondern auch spielerische Übungsmaterialien verfügbar sein werden.

Neben dem IAT sind fünf weitere europäische Partner an dem Projekt beteiligt:

 

  • DRUŠTVO DOWNOV SINDROM SLOVENIJA, DDSS (Slowenien)
  • ASSOCIAÇÃO PORTUGUESA DE PORTADORES DE TRISSOMIA 21, APPT21 (Portugal)
  • DOWN EGYESÜLET (Ungarn)
  • ASOCIATIA LANGDON DOWN OLTENIA CENTRUL EDUCATIONAL TEODORA, ALDO-CET (Rumänien).
  • FUNDACIÓN LLUIS ALCANYIS of University of Valencia (Spanien)

Weitere Projekte


Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist ein viel diskutiertes Thema und wird derzeit überwiegend...
Mehr

Demografische Entwicklungen haben in den letzten Jahren als enormer Push-Faktor für die Entwicklung neuer Technologien gewirkt: Die Alterung...
Mehr

Die „stationäre Krankenhausversorgung“ und die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung...
Mehr