Titelbild

Förderung der lokalen Ökonomie in den Stadtteilen Ahlen Süd und Süd/Ost / LÖASO

Ziel und Aufgabenstellung

Die Stadtgebiete Ahlen Süd und Südost befinden sich seit geraumer Zeit in einem grundlegenden strukturellen Wandel. Um insbesondere die vor Ort ansässigen kleinen und Kleinstbetriebe zu unterstützen, die ihre wirtschaftlichen Aktivitäten überwiegend auf die Bedienung der lokalen Nachfrage ausgerichtet haben, wurde mit dem EFRE-geförderten Modellprojekt „Wirtschaftsbüro im Stadtteil“ eine entsprechende Struktur geschaffen.

Das Institut Arbeit und Technik unterstützt das Wirtschaftsbüro im Stadtteil bei der Identifizierung von Handlungsschwerpunkten und erarbeitet Handlungsempfehlungen für die künftige Ausrichtung der Arbeit des Büros sowie der zuständigen Ämter der Kommune. Dabei werden auch angrenzende Handlungsfelder wie Stadterneuerung, Sanierung, Leerstand und Image des Stadtgebiets in den Blick genommen.

Vorgehen

Das Institut Arbeit und Technik wertet im Auftrag der Stadt Ahlen die vom Wirtschaftsbüro durchgeführte standardisierte Befragung von rund 350 Unternehmen im betroffenen Stadtgebiet aus und leitet aus den Ergebnissen Handlungsschwerpunkte sowie vorläufige Handlungsempfehlungen ab.

Im zweiten Schritt werden die vorläufigen Handlungsempfehlungen mit Unternehmer/innen und relevanten Akteure für die betroffenen Stadtgebiete diskutiert und konkretisiert. Dabei werden lokale Akteure als Expert/innen für ihren Stadtteil angesehen, die wertvolle Informationen und Einschätzungen für die Ausarbeitung der endgültigen Handlungsempfehlungen liefern können. Zur Vorbereitung der moderierten Expertengespräche recherchiert das IAT Studien zu vergleichbaren Gebieten in anderen Kommunen und den dort durchgeführten Maßnahmen, um eine Einschätzung darüber treffen zu können, ob die für die Ahlener Stadtgebiete Süd und Südost entwickelten Handlungsempfehlungen erfolgversprechend sind.

 

Weitere Projekte


Die Stadt Gelsenkirchen hat mit dem Beitrag „Lernende Stadt – Bildung und Partizipation als Strategien sozialräumlicher Entwicklung“ die zweite Stufe...
Mehr

Methodisch erschließt das Projekt die Transaktionsdaten des Private-Equity-Marktes, die von den Informationsdienstleistern...
Mehr