Titelbild

Evaluierung des Masterplans "Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg" und der Strukturen zur Umsetzung des Masterplans / MasterplanBrandenburg

Ziel und Aufgabenstellung

Ziel des Projektes ist es gewesen, den Masterplan Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg und der Strukturen zur Umsetzung des Masterplans zu evaluieren. Dabei ging es darum, die gewonnen Erkenntnisse dazu zu nutzen, Handlungsempfehlungen für die Fortschreibung des Masterplans sowie für die Umsetzung zu entwickeln und zu unterbreiten.

Vorgehen

Das Evaluationsdesign folgte den wissenschaftlichen Standards sowie dem wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn des Forschungsschwerpunktes Gesundheitswirtschaft und Lebensqualität zur Entstehung, Entwicklung und Wirkungsweisen von Gesundheitsregionen. In den insgesamt 12 Evaluationsschritten wurden dafür sowohl quantiative als auch qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung angewandt. Im ersten Arbeitsschritt wurde mittels quantiativer Analysen von Sekundärstatisiken eine Untersuchung der Bedeutung der Gesundheitswirtschaft in Berlin Brandenburg im Vergleich zu anderen Regionen (München und Hamburg sowie Wien und die ÖresundRegion) durchgeführt. Neben makroökonomischen Effekten wurden hier tiefergehende Analysen (z.B. zur Beschäftigung und der Forschung) durchgeführt. Parallel dazu wurden in einem zweiten Schritt nationale und internationale Trends in der Gesundheitswirtschaft mittels Literatur- und Internetanalysen, Analysen des Investitions- und Gründungsgeschehen aufgedeckt und auf ihre wirtschaftlichen Potentiale hin analysiert. Aufbauend darauf erfolgte in einem dritten und vierten Schritt eine Detailanalyse des Masterplans sowie eine Analyse zur Umsetzung. Hierzu wurden, neben einer breiten schriftlichen Befragung von Akteuren in der Gesundheitswirtschaft, tiefgehende Expertengespräche mit etwa 40 ausgewählten Akteuren aus der Region Berlin Brandenburg durchgeführt. Ziel war es, Informationen über die Transparenz des Masterplans und der damit verbundenen Aktivitäten sowie über die inhaltliche Ausrichtung und Prioritäten zu erhalten. In dem fünften Arbeitsschritt wurden detailliert die Strukturen für die Umsetzung evaluiert. Die Ergebnisse der Arbeitspakete wurden in einem Zwischenbericht (Schritt 6) zusammengefasst und mit den Akteuren vor Ort in einem Workshop (Schritt 7) diskutiert. Die Erkenntnisse des Workshops wurden genutzt, um Vorschläge für die Fortschreibung des Masterplans sowie für die strukturelle Umsetzung zu erarbeiten (Schritt 8-9), welche dann im Abschlussbericht inhaltlich aufbereitet wurden (Schritt 10-11) und einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wurden (Schritt 12).