Titelbild

Vorstudie zur wirtschaftlichen Machbarkeit eines Sport-, Gesundheits- und Freizeitareals Emscherpark Oberhausen / SpoGeFA

Ziel und Aufgabenstellung

Die Vorstudie sollte prüfen, ob sich das Gelände des Emscher-Sportparks (auf der Emscher-Insel) in Oberhausen eignet, um es zu einem Sport-, Gesundheits- und Freizeitareal “Emscherpark Oberhausen” fortzuentwickeln.

Vorgehen

  • Analyse der bisherigen Nutzungen auf dem Gelände.
  • Analyse von bereits existierenden integrierten Sport-, Freizeit- und Gesundheitsarealen an anderen Standorten.
  • Einordnung möglicher neuer Aktivitäten in die Sport-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft des Ruhrgebiets.
  • Abschätzung der Chancen, für Investitionen in Sport-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft auf dem Gelände der Emscher-Insel Oberhausen Investoren zu finden.
  • Enger Austausch mit den Planungsaktivitäten der Emscher-Genossenschaft, die sich – in Abstimmung mit der Stadt Oberhausen – ebenfalls für eine Weiterentwicklung der Emscher-Insel engagiert.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Rüdiger Budde vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen durchgeführt.