Titelbild

Innovative Lernmodelle für die Entwicklung von BASIC SKILLS insbesondere bei Personen mit Behinderungen / BASKI

Ziel und Aufgabenstellung

Erwachsene ohne Behinderungen haben die natürliche Fähigkeit, ihr Leben selbst zu bestimmen. Oftmals fehlt Menschen mit Lern- oder Mehrfachbehinderungen diese Fähigkeit aufgrund von motorischen, kognitiven, sensorischen oder emotionalen Beeinträchtigungen.

Überwiegend ist es Fremdbestimmung anstatt Selbstbestimmung, die gerade bei “institutionalisierten” Behinderungen gängige Praxis ist. Dies führt dazu, dass Menschen mit Behinderungen einen hohen Grad an Abhängigkeit von anderen Menschen erfahren. Testergebnisse zeigen, dass das innovative, IT-basierte Basic Skills Training Model des vorgestellten Projekts dazu beitragen kann, dass Menschen mit Behinderungen einen erhöhten Grad an Selbstbestimmung und eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erreichen können.

Vorgehen

In transnationalen Kooperationen (Österreich, Deutschland, Ungarn, Griechenland, Bulgarien, Polen) wurde ein IT-basiertes Basic Skills Training Model entwickelt, das auf der einen Seite die oben beschriebene Zielgruppe durch Stimulation eines Entwicklungsprozesses hin zu einem selbstbestimmten Leben ansprechen soll. Auf der anderen Seite sollen Institutionen, die in der Behindertenpflege tätig sind, basierend auf im BASKI Projekt entwickeltem Material beraten und begleitet werden. Die Interaktion zwischen Basic Skills Training und die begleitende Beratung sozialer Institutionen waren zentrales Thema des Projekts.

Das Modell basiert auf Ergebnissen nationaler und europäischer Studien in allen Partnerländern, die vom IAT koordiniert wurden.

Das Basic Skills Training Modell beinhaltet einen Lehrplan für ein Basic Skills Training für Menschen mit Lern- oder Mehrfachbehinderungen in Kleingruppen, die Entwicklung von methodologischem/didaktischem Material, Lehrpläne für Weiterbildung von Personal und Beratern in der psycho-sozialen Beratung (Train the Trainer und europäische Berater) sowie Tests und Evaluationsberichte, die von den Anwendergruppen erstellt wurden. Das Modell ist auf einer Web-Plattform präsentiert und wurde in Pilotsitzungen in Projektpartnerländern getestet.

Eine CD-ROM, die ein multimediales Handbuch beinhaltet, mit dem Training Modul wurde bereitgestellt und in Englisch und in den jeweiligen Sprachen der beteiligten Länder übersetzt. Die CD-ROM ist am IAT erhältlich.

Weitere Projekte


Der öffentlichen Debatte über den Besitz von „Luxusartikeln“ in Form von „Smartphones“ seitens...
Mehr

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist ein viel diskutiertes Thema und wird derzeit überwiegend...
Mehr

Im Rahmen des Projektes werden betriebliche Gestaltungsfelder für Gesundheitsförderung...
Mehr