Titelbild

Masterplan Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern / McHealth

Ziel und Aufgabenstellung

Der Masterplan zielt darauf, strategische Vorschläge für die zukünftige Entwicklung und Gestaltung der Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg Vorpommern( MV) zu erarbeiten und damit Anbietern und Nachfragern eine Orientierung über die Marktpotenziale und die Perspektiven der Gesundheitswirtschaft in MV zu geben. Er versteht sich als Instrument “offener Koordination”, nicht als indikative staatliche Planung. “Strategisch” bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es hier nicht um eine flächendeckende Aufzählung prinzipiell förderungswürdiger Bereiche gehen kann, sondern um die Felder, die den sich abzeichnenden Trends am besten entsprechen oder die gute Chancen haben, die sich öffnenden neuen Märkte zu bedienen (oder sich in die neuen Märkte hineinzuentwickeln).

Der Masterplan soll dazu beitragen

  • die Gesundheit und Lebensqualität der Bevölkerung in MV durch eine qualitativ hochwertige gesundheitliche Versorgung zu verbessern,
  • Wachstums- und Beschäftigungspotentiale der Gesundheitswirtschaft zu mobilisieren, sowie
  • MV als einen wettbewerbsfähigen und attraktiven Standort der Gesundheitswirtschaft zu etablieren und als solchen nach innen und außen zu positionieren.

Vorgehen

  • Verfeinerung der (einer vorliegenden) quantitativen Analyse, um die Quellen des bisherigen Wachstums genauer identifizieren und Potentiale im Vergleich mit anderen deutschen Bundesländern/Regionen abschätzen zu können;
  • Skizze der zukunftsrelevanten Entwicklungen herausarbeiten, in welchen dieser Felder MV bereits Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Regionen aufweisen oder in absehbarer Zeit erlangen kann;
  • Entwicklung von Strategien, wie bei gegebenen knappen Ressourcen und in der gegebenen Konkurrenzsituation diese Wettbewerbsvorteile in Kooperation mit den Akteuren aus der Gesundheitswirtschaft in MV oder auch anderer Regionen und Netzwerke realisiert werden können.

Im Rahmen der Arbeiten zum Masterplan Gesundheitswirtschaft lieferte das IAT Daten zu Beschäftigung und Wirtschaft in der Gesundheitswirtschaft. Daneben wurden qualitative Analysen zu den für MV wichtigen Handlungsfeldern der Gesundheitswirtschaft konzipiert.